Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

VR-Talentiade: BWGV und Fußballverbände in Baden-Württemberg erweitern ihre erfolgreiche Partnerschaft

BWGV-Präsident Dr. Roman Glaser (2.v.r.) und die Präsidenten der drei Landesverbände, Thomas Schmidt für Südbaden, Herbert Rösch (r.) für Württemberg und Ronny Zimmermann (2.v.l.) für Baden, besiegelten die neue Partnerschaft.
BWGV

/

Der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband (BWGV) im Namen der baden-württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie die drei Fußballverbände in Baden-Württemberg haben eine weitere Kooperationsvereinbarung zur Förderung von Nachwuchsfußballern unterzeichnet. Zusätzlich zu den bisherigen Bausteinen der VR-Talentiade wird künftig im Fußball in Baden-Württemberg der VR-Talentiade-Cup ausgespielt.

In Baden und Südbaden werden die Hallenmeisterschaften der D-Junioren ab dem Jahr 2015 als VR-Talentiade-Cup ausgetragen – beginnend ab den Endrunden auf Kreisebene bis hin zu einem Baden-Württemberg-Finale. In Württemberg wird der bestehende, eigenständig durchgeführte Wettbewerb, fortgeführt. Neben der klassischen VR-Talentiade, bei der die baden-württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken Nachwuchssportler fördern, gibt es im Fußball nun zusätzlich diesen Mannschaftswettbewerb. Dabei handelt es sich um eine „Wiederbelebung“ der bis 2012 schon einmal in ähnlicher Form angebotenen Turniere in dieser Altersklasse. „Schon mit der VR-Talentiade haben wir eine sehr lebendige Partnerschaft, mit der wir viele Kinder erreichen und unterstützen. Nun spielen wir nach gut zweijähriger Pause auch wieder in allen drei Landesverbänden in Baden-Württemberg den VR-Talentiade-Cup aus“, freut sich BWGV-Präsident Dr. Roman Glaser. Glaser und die Präsidenten der drei Landesverbände, Thomas Schmidt für Südbaden, Herbert Rösch für Württemberg und Ronny Zimmermann für Baden, besiegelten nun die neue Partnerschaft im Raiffeisenhaus in Karlsruhe offiziell.

Neben einer finanziellen Unterstützung zur Durchführung der Wettbewerbe stellen die baden-württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken auch Sachpreise für die Kinder zur Verfügung. Wie bisher schon bei den VR-Talentiade-Turnieren, wählen Talentsichter künftig auch bei den VR-Talentiade-Cup-Endturnieren auf Landesverbandsebene ein männliches und ein weibliches Top-Talent aus, das mit den anderen Fußball-Talenten aus Baden-Württemberg sowie den weiteren VR-Talentiade-Sportlern zu den VR-Talent-Team-Tagen eingeladen wird. Der Termin für das erste Finale um den VR-Talentiade-Cup Fußball steht bereits fest: Es findet am 7. März 2015 im Verbandsgebiet des Badischen Fußballverbandes statt. Die Einzelheiten hierzu werden noch bekannt gegeben.

Die VR-Talentiade wird seit 2001 jährlich durchgeführt. In den sieben Sportarten Fußball, Golf, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen unterstützten allein in diesem Jahr 120 Volksbanken und Raiffeisenbanken etwa 400 Talentsichtungen. Insgesamt nahmen daran knapp 43.000 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren teil.

Artikel versenden