Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Ausbildung beim BWGV

Auszubildende BWGV
BWGV

Der BWGV bietet mit interessanten Ausbildungsplätzen beste Perspektiven und ein perfektes Sprungbrett für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Nutzen Sie Ihre Chance und erleben Sie eine abwechslungsreiche Ausbildung bei einem verantwortungsvollen Arbeitgeber.

Ausbildungsberufe

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich)
Ausbildungsort: Stuttgart und Karlsruhe-Rüppurr
Wahlqualifikation (WQ): 1. WQ: Assistenz und Sekretariat, 2. WQ: wird während der Ausbildung festgelegt

Was Sie erwartet

Während der Ausbildung durchlaufen Sie die verschiedenen Abteilungen des BWGV und lernen dort unsere bürowirtschaftlichen Abläufe kennen. Neben der persönlichen und technologiegestützten Kommunikation und der Informationsverarbeitung am PC beschäftigen Sie sich mit Aufgaben der Koordination und Organisation. Darüber hinaus beteiligen Sie sich an Projekten, an denen Sie wachsen, werden zunehmend selbstständiger, in dem, was Sie tun und sammeln wertvolles Wissen und praktische Erfahrungen für Ihr gesamtes Berufsleben. Am Ende Ihrer Ausbildung werden Sie umfangreiche Kenntnisse in verschiedenen PC-Anwendungen haben, selbstständig organisatorische Aufgaben übernehmen können sowie die internen und externen Prozesse und Zusammenhänge des BWGV verstehen.

Was wir erwarten

Sie verfügen zu Ausbildungsbeginn über die Mittlere Reife, die Fachhochschulreife oder das Abitur. Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen und an der Arbeit am PC sowie Freude an organisatorischen Tätigkeiten. Sie sind begeisterungsfähig, haben Spaß am Lernen und sind interessiert daran, die spannenden Geschäftsfelder des BWGV und deren Zusammenwirken kennenzulernen.

 

Veranstaltungskaufmann/-frau

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich)
Ausbildungsort: Stuttgart

Was Sie erwartet

Während der Ausbildung sind Sie schwerpunktmäßig in der Abteilung Beratung Genossenschaftsbanken-Dienstleistungen eingesetzt. Sie beteiligen sich an der Planung/ Organisation von Veranstaltungen und achten vor Ort auf einen reibungslosen Ablauf. Ergänzend durchlaufen Sie weitere Abteilungen des BWGV (Rechnungswesen, Personalmanagement-Personalentwicklung und mehr) und Sie können an diversen Projekten mitwirken. So sammeln Sie wertvolles Wissen und praktische Erfahrungen für Ihr ganzes Berufsleben. Am Ende der Ausbildung werden Sie umfangreiche Kenntnisse in der Organisation, Planung und Durchführung von Veranstaltungen jeder Art haben und auch allgemeine kaufmännische Büroprozesse selbstständig und sicher ausführen können.

Was wir erwarten

Sie verfügen zu Ausbildungsbeginn über die Fachhochschulreife oder das Abitur. Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen und Interesse an organisatorischen sowie Talent für kreative Tätigkeiten. Ihr offenes und sympathisches Auftreten zeichnet Sie aus. Sie freuen sich darauf, auch externe Veranstaltungen vor Ort zu begleiten. Darüber hinaus sind Sie begeisterungsfähig, haben Spaß am Lernen und sind interessiert daran, die Veranstaltungen/Mitgliederprojekte des BWGV kennenzulernen und mitzugestalten.

Fachinformatiker/-in, Fachrichtung Systemintegration

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich)
Ausbildungsort: Stuttgart

Was Sie erwartet

Während der Ausbildung durchlaufen Sie die verschiedenen Fachgebiete des Bereiches Organisation & Informationstechnologie (Datenmanagement/Entwicklung, Support/Schulung, Netzwerk/Sicherheit). Sie übernehmen vielfältige Aufgaben, wie die Administration von Netzwerken, die Entwicklung von IT-Lösungen, Sie beraten die Mitarbeiter oder schulen diese. Ergänzend wirken Sie an interessanten Projekten mit und übernehmen schrittweise Verantwortung. So sammeln Sie wertvolles Wissen und praktische Erfahrungen für Ihr ganzes Berufsleben.

Was wir erwarten

Sie verfügen zu Ausbildungsbeginn über die Mittlere Reife, die Fachhochschulreife oder das Abitur. Sie sind von IT begeistert, haben Interesse an technischen Systemen sowie an funktionellen Zusammenhängen. Es macht Ihnen Freude im Dialog mit anderen, Anforderungen zu durchdringen und Lösungen zu entwickeln. Sie zeichnen sich durch ein freundliches und kommunikatives Auftreten aus. Darüber hinaus sind Sie interessiert daran, Einblicke in die Geschäftsfelder des BWGV zu erhalten und deren Zusammenwirken kennenzulernen.

Schülerpraktika

BOGY/BORS

Der BWGV begrüßt Bewerbungen von interessierten Schülern, die im Rahmen der Berufsorientierung ein Schnupperpraktikum absolvieren möchten, um konkrete Einblicke in ein Berufsfeld zu erhalten. Der Verband bietet Praktikumsplätze im Rahmen von BORS und BOGY an, oder ermöglicht gerne ein freiwilliges Praktikum in den Ferien. Nutzen Sie die Chance, durch den Einsatz in einer oder mehrerer unserer Abteilungen die Praxis zu erleben, und erkennen Sie dabei Ihre Stärken und Vorlieben.

Praktikumsdauer: 1 Woche
Einsatzort: Stuttgart und/oder Karlsruhe

Das Praktikum kann Ihr Startschuss für eine erfolgreiche Karriere beim BWGV sein. Bereits vor Praktikumsbeginn nehmen wir uns gerne Zeit für Sie, um Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen. Am Ende Ihres Praktikums geben Sie ebenfalls im Rahmen eines persönlichen Gesprächs Feedback.

Erfahrungsbericht BORS-Praktikum beim BWGV in Stuttgart

BORS-Praktikant beim BWGV
Luca Büscher (links) bekommt von Gunter Endres aus der Kommunikationsabteilung erklärt, wie er Artikel schreibt.

"Mein Name ist Luca Büscher und ich bin 14 Jahre alt. Meine Hobbys sind Skifahren, Lesen und Klettern. Zurzeit gehe ich noch auf die Realschule Weilimdorf in die 9. Klasse und werde hoffentlich Mitte 2016 meinen Abschluss machen. Vom 9. Februar bis zum 13. Februar 2015 machten alle Neuntklässler ein BORS-Praktikum. BORS klingt etwas komisch, ergibt aber ausgeschrieben einen Sinn: Berufsorientierung an der Realschule. Das Ziel des BORS-Praktikums ist es, dass wir Schüler einen Einblick in das Berufsleben bekommen und, dass wir unseren Traumberuf kennenlernen dürfen. Da mich das Thema Wissen vermitteln beziehungsweise Wissen weitergeben interessiert, war der BWGV eine super Wahl für mich. Nicht nur wegen den journalistischen Aufgaben, sondern auch, weil ich etwas über Genossenschaften und die verschiedenen Genossenschaftsarten lernen konnte. Ich habe mich im September 2014 beworben und bin bei der Stabsstelle Kommunikation gelandet. In den fünf Tagen des Praktikums habe ich so Einiges gelernt, zum Beispiel wie ich eine Meldung schreibe. Ein weiterer und wichtiger Punkt war, zu erfahren, was der BWGV und die verschiedenen Genossenschaftsarten machen. Eine Sache, die mir persönlich am meisten Spaß gemacht hat, war, Vorschläge für die Gestaltung der neuen Internetseite des BWGV zu machen. Es war für mich wirklich überraschend, wie viele Menschen in Baden-Württemberg in einer Genossenschaft Mitglied sind. Ich denke, dass ich auf jeden Fall irgendetwas in Richtung Presse machen will, nachdem ich mit der Schule fertig bin. Der BWGV hat mir einen kleinen Einblick gegeben, wie mein Traumberuf aussehen könnte. Die fünf Tage waren auf jeden Fall sehr spannend und informativ."

Stand 1.4.2015

Unser Ausbildungskonzept

Eine gute Berufsausbildung erfordert ein Konzept. Das hat der BWGV: Ziel ist es, motivierten und engagierten jungen Menschen die bestmögliche Ausbildung zu bieten. Mit einem durchdachten und umfangreichen Ausbildungskonzept gewährleistet der BWGV zum einen eine sehr hohe Ausbildungsqualität und zum anderen berücksichtigt er die Bedürfnisse und Ziele der Auszubildenden. Neben einer überdurchschnittlichen Ausbildungsvergütung, einer hochwertigen Ausstattung mit Arbeitsmitteln (inklusive eigenem Laptop) und attraktiven Zusatzleistungen basiert das Ausbildungskonzept des BWGV auf folgenden Elementen:

Onboarding. Gut gerüstet ankommen.

Dem BWGV ist es wichtig, im Zeitraum zwischen Vertragsunterzeichnung und Ausbildungsbeginn mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Mit verschiedenen Maßnahmen werden Sie auf den Einstieg vorbereitet. Auf Wunsch stellt der BWGV den Kontakt zwischen Ihnen und den Auszubildenden, die ihre Ausbildung schon beim BWGV absolvieren, her. Im September startet Ihre Ausbildung beim BWGV mit einer dreitätigen Einführungsveranstaltung, während der Sie viele Kontakte knüpfen können und alle notwendigen Informationen erhalten. Ein Azubi-Leitfaden fasst die wichtigsten Informationen und Regelungen rund um den Ausbildungsablauf für Sie auf einen Blick zusammen und dient als nützliche Orientierungshilfe.

Ansprechpartner. Keine Frage bleibt unbeantwortet.

Neben der Ausbildungsleitung sind für jeden Ausbildungsberuf Ausbildungsverantwortliche benannt, die Ihnen als fachliche Ansprechpartner zur Seite stehen und für die Qualität der vermittelten Ausbildungsinhalte verantwortlich sind. Darüber hinaus werden Sie in jeder Fachabteilung von Ausbildungsbeauftragten betreut, die Ihnen alle relevanten Fertigkeiten und Kenntnisse direkt am Arbeitsplatz berufs- und praxisorientiert vermitteln. Die persönliche Qualifizierung der an der Ausbildung beteiligten Personen ist dem BWGV ein großes Anliegen.

Unterweisungspläne. Die Orientierung behalten.

In den BWGV-eigenen, abteilungsspezifischen Unterweisungsplänen werden die Inhalte des Ausbildungsrahmenplans umgesetzt und in konkrete Beispiele aus der BWGV-Praxis übertragen. So können Sie Ihren individuellen Lernfortschritt im Auge behalten und überblicken, welche Inhalte des Ausbildungsrahmenplans noch folgen werden.

Feedback & Austausch. Die Kommunikation stimmt.

Der BWGV legt großen Wert auf den regelmäßigen Austausch zwischen allen an der Berufsausbildung beteiligten Personen. Unterschiedliche Kommunikationswege stellen ein Netzwerk sicher und sorgen dafür, dass Sie und Ihre Mitauszubildenden sich regelmäßig treffen und zu fachlichen und organisatorischen Themen austauschen können. Außerdem gibt es einen Beurteilungsprozess, um Ihnen regelmäßiges Feedback zu Ihren Leistungen geben und Ihre individuelle Entwicklung fördern zu können. Gleichbedeutend ist Ihr Feedback an den BWGV – auch hierfür ist der geeignete Rahmen gegeben.

Ausbildungs-Specials. Gefördert werden und dabei Spaß haben.

Zur Förderung Ihrer fachlichen Entwicklung bietet der BWGV diverse interne Schulungen an. Auch die Teilnahme an externen Prüfungsvorbereitungskursen ist vorgesehen. Ihre persönliche Entwicklung wird unter anderem durch ein mehrtägiges Sozialpraktikum unterstützt, das Sie im ersten Ausbildungsjahr in einer sozialen Einrichtung Ihrer Wahl absolvieren. Die Teambildung unter den Auszubildenden stärkt der BWGV gezielt durch gemeinsame Projekte und Ausflüge.

Übernahmekonzept.

Auch wenn der BWGV keine Übernahmegarantie aussprechen kann, steht der Verband dafür, dass geeignete Vakanzen im BWGV bevorzugt mit den Ausbildungsabsolventen besetzt werden. Frühzeitig lotet der Verband gemeinsam mit Ihnen bestehende Möglichkeiten - immer orientiert an Ihren Leistungen, Stärken und Interessen – aus.

Bewerbung und Ablauf des Auswahlverfahrens beim BWGV

Bei Interesse können Sie sich über das BWGV-Bewerbungsportal bewerben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ausschließlich Online-Bewerbungen akzeptiert werden.

Bewerbungstipps

Der BWGV beginnt ein Jahr vor Ausbildungsbeginn mit dem Auswahlverfahren. Ihre Bewerbung sollte daher bestenfalls bereits im Juli/August des Vorjahrs vorliegen. Erklären Sie uns im
Bewerbungsanschreiben, warum Sie sich für den konkreten Ausbildungsplatz interessieren. Dabei sollten Sie überzeugend darstellen, welche Fähigkeiten Sie mitbringen. Bitte erläutern Sie auch, wie Sie auf den Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband aufmerksam geworden sind und was Sie motiviert hat, sich zu bewerben.

Im Lebenslauf beginnen Sie mit den wichtigsten Informationen zu Ihrer Person. Es ist ferner wichtig, dass aus Ihrem Lebenslauf alle Angaben zu Ihrer Schulbildung, zu Ihren Abschlüssen und zu eventuellen praktischen Erfahrungen (z.B. freiwillige Praktika, BOGY/BORS) ersichtlich sind. Am Ende des Lebenslaufs können Sie Ihre Interessen und besonderen Fähigkeiten hervorheben.

Bei der Bewerbung dürfen Ihre letzten beiden Schulzeugnisse nicht fehlen. Falls vorhanden, sollten Sie auch Arbeitszeugnisse oder Bestätigungen Ihrer Praktika beilegen.

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Nach Zusendung Ihrer Unterlagen beginnt für Sie eine Zeit der erwartungsvollen Spannung. Beim BWGV beginnt ein interner Arbeitsprozess: Wir sichten und prüfen die eingehenden Bewerbungsunterlagen genau und sorgfältig. Passt Ihr Profil zu den gestellten Anforderungen, werden Sie zum nächsten Schritt des Auswahlverfahrens eingeladen: Sie erhalten die Chance, uns bei einem schriftlichen Eignungstest sowie beim anschließenden Teamwork mit weiteren Bewerbern von Ihrer Person zu überzeugen. Fällt das Testergebnis positiv aus und haben Sie uns von Ihren Fähigkeiten überzeugt, werden Sie in einem weiteren Schritt zu einem persönlichen Einzelinterview eingeladen, in dem wir Sie näher kennenlernen möchten. Hier erhalten Sie auch alle relevanten Informationen zur Ausbildung beim BWGV. Und vielleicht heißt es im Anschluss: „Willkommen beim BWGV!". Wir würden uns freuen!

Zitate der BWGV-Azubis zur Ausbildung

(Stand 01.03.2018)

Annika Buck, Kauffrau für Büromanagement
Erika Beierbach, Duale Studentin BWL-DLM Medien & Kommunikation
Natascha Denzinger & Tharsika Jamintha, Kauffrauen für Büromanagement
Jennifer Hieckel, Kauffrau für Büromanagement
Sean Giddens, Kaufmann für Büromanagement
Julia Leonhardt, Kauffrau für Büromanagement

 

Artikel versenden