Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Neues aus dem Förderprojekt Quartiersentwicklung: Wettbewerb, kostenlose Erstberatung und Best-Practice-Beispiele

Neubaugebiet mit vielen neu gebauten Wohnhäusern teils mit Solardächern
Baugenossenschaft EDEN eG

/

Nach den ersten Informationen über das Förderprojekt „Genossenschaftlich getragene Quartiersentwicklung“ können wir uns bereits über zahlreiche interessierte Rückfragen freuen. Es wurden auch bereits spannende Ideen und konkrete Konzepte aus dem ganzen Land an uns herangetragen.

Nun gibt es weitere Neuigkeiten, die wir im Folgenden kurz zusammengefasst haben.

Wettbewerb ab Juli

Wie bereits angekündigt wird es im Rahmen des Förderprojekts einen Wettbewerb geben, bei dem die innovativsten Ideen und Projekte für die Entwicklung von Quartieren gesucht werden. Alle Initiativen werden über die zwei Jahres des Projekts begleitet. Die Preisträger werden dabei von unseren Experten von der Gründung bis zur Eintragung in das Genossenschaftsregister besonders intensiv unterstützt. Für den Wettbewerb haben wir eine hochkarätige Fachjury aus VertreterInnen von Kommunen, Ministerien, Fachverbänden, aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zusammengestellt. Diese stimmt mit uns im Juni die Wettbewerbskriterien ab. Die offizielle Ausschreibung des Wettbewerbs erfolgt unmittelbar im Anschluss und läuft bis zum 12. März 2021. Die Preisverleihung erfolgt im Mai 2021.

Kostenlose Erstberatung ab sofort

Sie überlegen an dem Wettbewerb teilzunehmen, sind sich aber nicht sicher, ob Ihr Konzept genossenschaftlich umgesetzt werden kann? Sie haben bereits eine Idee, aber noch kein ausgetüfteltes Konzept? Oder Sie haben ein Konzept, können es aber nicht finalisieren, da noch Fragen offen sind? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Ab sofort haben Initiativen, die sich am Wettbewerb beteiligen wollen und eine passende Idee aufweisen können, die Möglichkeit, eine kostenlose Erstberatung durch unseren Gründungsberater in Anspruch zu nehmen. Bei Interesse wenden Sie sich für eine erste Abklärung bitte zunächst an Dr. Annika Reifschneider (Mail: Annika.Reifschneider@bwgv-info.de, Tel.: 0711 222 13-25 03).

Best-Practice-Beispiele

Die genossenschaftliche Organisation von Quartieren ist in Baden-Württemberg ein relativ neuer Ansatz und die Zahl der bereits bestehenden Projekte ist daher bislang eher gering. Trotzdem wurde bereits wichtige Pionierarbeit geleistet. Als Anregung dafür, wohin Ihre Reise gehen kann, haben wir ausgewählte Beispiele aus der Praxis auf unserer Website (rechts unter "Downloads") zusammengestellt und werden diese auch stets ergänzen.

Artikel versenden