Springe direkt zum Inhalt , zum MenĂĽ .

Speed Dating einmal anders: Nachhaltigkeitspreis für Schülergenossenschaft

SchĂĽlergenossenschaft TeckStil eG gewinnt Nachhaltigkeitspreis
Benno Baumann

In den Räumlichkeiten der L-Bank in Stuttgart stellten sich 50 WIN-Charta-Unternehmer den Fragen von Schülerinnen und Schülern des Schlossgymnasiums Kirchheim. Die Unternehmen nehmen an der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg teil. Bei dem Speed Dating der besonderen Art konnten sich die Schülerinnen und Schüler den Unternehmen präsentieren und ihre Fragen zum Thema nachhaltiges Wirtschaften stellen – beide Seiten hatten sichtlich Spaß an diesem regen Erfahrungsaustausch und beim Spinnen von Zukunftsvisionen.

Anlass war die Auszeichnung der Schülergenossenschaft Teckstil eSG des Schlossgymnasiums, die den Wettbewerb für „nachhaltige Schüler-, Übungs-, und Juniorenfirmen“ des Umweltministeriums und Kultusministeriums Baden-Württemberg gewinnen konnte. Als Orientierung dienten die zwölf Leitsätze der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN-Charta). Die zwölf Leitsätze decken inhaltlich die drei Säulen der Nachhaltigkeit (Ökonomie, Ökologie und Soziales) ab und ermöglichen es, Ansatzpunkte für nachhaltigkeitsrelevante Strategien zu identifizieren. Der betreuende Lehrer der Schülergenossenschaft ist vom Engagement der Schülerinnen und Schüler begeistert: „Dass Jugendliche ihre eigene Firma unter die Lupe nehmen und selbstständig Bereiche identifizieren können, bei denen nachhaltiges Wirtschaften möglich ist, ist schon sehr beeindruckend. Einen kleinen Vorteil hatten unsere Schülerinnen und Schüler aber – einer Genossenschaft liegt nachhaltiges Wirtschaften ja in den Genen“, stellte Manfred Machoczek fest.

Über die Rolle der Sustainable Development Goals diskutiert

Die Preisverleihung und das Speed Dating fanden im Rahmen des zweiten WIN-Workshops des Landes in der L-Bank in Stuttgart statt. Die Workshop-Teilnehmer diskutierten über die Rolle der Sustainable Development Goals (SDG) im Rahmen der WIN-Charta und überlegten gemeinsam, wie Unternehmen noch mehr Anreize zum Umdenken schaffen können.

Jan Kipper, Pauline Gabriel und Felix Fauth, die den Preis als Vorstände der Schülergenossenschaft in Empfang nehmen konnten, freuten sich sehr über die Auszeichnung. „Gleichzeitig ist es aber auch ein Ansporn für uns, unsere Schülerfirma weiterzuentwickeln und Nachhaltigkeit auch zu leben“, stellte Jan Kipper fest.

Schülergenossenschaft TeckStil eG
Die Vorstände der Schülergenossenschaft Teckstil eSG mit Dr. Andre Baumann (links), Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, und Betreuungslehrer Manfred Machoczek (rechts).

 

Artikel versenden