Springe direkt zum Inhalt , zum MenĂĽ .

Jubiläum innovativ umgesetzt

Jubiläum RB im Kreis Calw eG
RB im Kreis Calw eG

/

Die Raiffeisenbank im Kreis Calw eG setzte statt auf eine 08/15-Jubiläumschronik oder -film – auf einen zeitgemäßen, medienübergreifenden und authentischen 360-Grad-Mix: innovativ statt verstaubt, kundennah statt abgehoben sowie regional verwurzelt und zugleich weltoffen. Jede Bank ist anders und jede Bank feiert ihr Jubiläum auf ihre ganz eigene Weise. Bei uns war der Auftrag von Aufsichtsrat und Vorstand an die Marketingabteilung klar definiert: Das 125-Jahre-Jubiläum sollte nicht unter den Tisch fallen und zugleich – aus Kostengesichtspunkten – nicht Überhand nehmen. Inhaltlich sollten die Maßnahmen zum einen die Regionalität und die Einzigartigkeit der Bank aufzeigen und andererseits auch Mitarbeiter, Kunden sowie Mitglieder aktiv mit einbeziehen. Das Ziel der Umsetzung: Alle gängigen Kommunikationskanäle zu berücksichtigen, statt zum Beispiel nur auf einen Jubiläumsfilm oder eine -broschüre zu setzen. Entstanden ist ein Konzept mit einer Vielzahl ineinander verzahnter Maßnahmen, ein 360-Grad-Jubiläumskonzept.

Was wir (bewusst) nicht geplant haben:

  • eine dicke Chronik, die hinterher im Bücherregal verstaubt
  • ein XXL-Jubiläumsevent, das einfach nicht mehr zeitgemäß ist
  • ein klassischer Jubiläumsfilm mit viel Selbstbeweihräucherung
  • Jubiläumsgeschenke

Was wir stattdessen getan haben:

  • eine Fackelwanderung für unsere Mitarbeiter als Auftaktveranstaltung
  • ein dokumentarischer Jubiläumsfilm im Stil eines „Roadtrips“ statt Werbefilm
  • die 125-jährige Bankgeschichte in einer kleinen Jubiläumschronik mit 12,5 Kurzgeschichten veröffentlicht
  • einen Jubiläumsblog ins Leben gerufen
  • eine Jubiläumsreise nach Italien verlost
  • mit Spenden die Kinder- und Jugendarbeit unterstützt
  • im eigenen Bankgebäude gefeiert
  • Vespertüten und Duftbäumchen verteilt
  • zum Auftakt eine Jubiläumsveranstaltung für unser größtes Kapital – unsere Mitarbeiter

Feuer und Flamme – die Mitarbeiterauftaktveranstaltung

Ein verschneiter Freitagabend im Januar bei eisigen Temperaturen. Vor unserer Hauptstelle in Neubulach versammeln sich knapp 100 dick eingepackte Mitarbeiter. Fleißig wurden Fackeln angezündet und pünktlich um 17 Uhr ging es los. Nach einer guten Stunde Fackelwanderung war das Ziel in Sicht: Glühweinempfang mit Schmalzbroten. Zurück in der Wärme, im mollig warmen Tagungsraum, kamen die beiden Vorstände Gerd Haselbach und Dietmar Hinger zu Wort. Sie stellten das Jubiläumskonzept vor, beantworteten Fragen und bedankten sich bei den Mitarbeitern. Besonderes Highlight: die Premiere des Jubiläumsfilms. Im Anschluss daran wurde selbstverständlich gegessen, getrunken und gefeiert – wie es sich für einen runden Geburtstag eben gehört.

Authentisch statt werblich – unser Roadtrip-Jubiläumsfilm

Jubiläumsfilm Raiffeisenbank im Kreis Calw
Der QR-Code führt zum Jubiläumsfilm.

Die Zutatenliste für unsere Filmidee liest sich wie folgt: Statt einem Drehbuch lediglich ein stichpunktartiges Manuskript, ein Firmenfahrzeug mit unserem Logo darauf, zwei Kameraleute, eine Moderatorin, eine Bankmitarbeiterin und ein Regisseur. Dazu gutes Wetter, eine wunderschöne Region, tolle Kunden und Mitglieder, gut gelaunte Mitarbeiter und zu guter Letzt eine Menge Spaß. Das Ergebnis ist ein außergewöhnlicher Film, der den Zuschauer mit auf die Reise nimmt. Einmal quer durch das Geschäftsgebiet. Wir machten Station beim Aufsichtsratsvorsitzenden, besuchten Kunden in ihrem Betrieb, trafen uns mit Mitgliedern zum Schwarzwälder Kirschtorte essen, lernten die Förstershündin Ronja und ihr Herrchen mitten im Wald kennen, fuhren zu den Sehenswürdigkeiten der Region, sprachen mit Mitarbeitern und ließen uns vom Vorstandsvorsitzenden die Dachterrasse zeigen.

Das Ziel, die Kunden ohne aufgesetzte Floskeln, ungeschönt und in ihrer unmittelbaren (Arbeits-) Umgebung zu Wort kommen zu lassen und ihre Verbundenheit zu unserer Bank aufzuzeigen, wurde so eindrucksvoll realisiert. Hier gibt’s den Jubiläumsfilm in voller Länge zu sehen:
www.raibacalw.de/derfilm

In der Kürze liegt die Würze: Die Bankgeschichte in 12,5 Kapiteln

Mal ehrlich: Nur wenige Jubiläumschroniken werden auch gelesen. Wir haben uns bei der gedruckten Chronik für eine handliche, im Magazinstil gehaltene, ansprechende wie wertige Broschüre entschieden. Eingerahmt von Grußworten, einer Vorstellung aller Mitarbeiter mit Bild sowie einem Text zu den genossenschaftlichen Werten sollte das Herzstück unsere Bankgeschichte sein. Statt einem langen, anonymen Fließtext haben wir uns entschieden, diese in kleine Kurzgeschichten zu bündeln. Es lag nahe, die 125 Jahre in 12,5 Kapitel zu gliedern. Aufgeschrieben hat dies ein absoluter Insider: Der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende, Publizist und Hobby-Historiker Hans Schabert – die Idealbesetzung. Zusätzliches Gimmick: Jede Chronik wurde von Hand mit einer Schnur wie ein Paket verschnürt und mit einem kleinen Kuvert versehen. Darin haben wir einen USB-Stick mit dem Jubiläumsfilm versteckt.

Kleiner Mitarbeiterbonus: Im Rahmen der Auftaktveranstaltung erhielt jeder Raiffeisenbankmitarbeiter seine persönliche Chronik inklusive USB-Stick auf dem zusätzlich die eigens zum Jubiläum neu produzierten Mitarbeiterbilder zu finden waren.

Vom Banker zum Blogger – unser Jubiläumsblog (blog.raibacalw.de)

Damit die Inhalte der Chronik nicht nur einem ausgewählten Personenkreis zur Verfügung stehen, haben wir diese auch in einem Blog veröffentlicht. Doch damit nicht genug. Um dem Blog wirkliches Leben einzuhauchen, wurden extra mehrere Kurzfilme gedreht. Dabei kamen erneut der Vorstand, Mitarbeiter sowie ehemalige Vorstände zu Wort. Der Jubiläumsblog ist inzwischen in den Regelbetrieb übergegangen und veröffentlicht auch Inhalte außerhalb des Jubiläums. Die hohen Klickzahlen bestärken uns darin, dass der Blog das zeitgemäße und aktuelle Medium ist, um mit unseren Kunden zu interagieren und besonders für jüngere Kunden attraktiv zu sein.

Klar: Kein Medium kann und soll den direkten Kontakt zu unseren Mitarbeitern ersetzen. Ein Blog kann den Kundendialog aber erfolgreich flankieren, wie unser Beispiel zeigt.

Reise nach Italien – unser großes Jubiläumsgewinnspiel

Ein Gewinnspiel gehört zu einem Jubiläum einfach dazu, das haben auch wir eingesehen. Ein attraktiver erster Preis war schnell gefunden: Ein Platz bei der jährlich stattfindenden Bankreise. Um diese gewinnen zu können, mussten zehn Fragen zur Raiffeisenbank im Kreis Calw korrekt beantwortetet werden. Und diese hatten es in sich. Die Fragen wurden so gewählt, dass die Antwort im Jubiläumsblog oder im Jubiläumsfilm zu finden war.

Von Herzen – die Jubiläums-Spendenaktionen „Herzenssache“ & „Herzblut“

12.500 Euro wurden im Rahmen der extra auf das Jubiläumsjahr zugeschnittenen Spendenaktion „Herzenssache“ verteilt. Auch dabei fand eine aktive Einbeziehung der Kunden und Mitglieder statt. Auf einem Spendenantrag in Herzform konnte der Wunschverein und das Wunschprojekt genannt werden. Einzige Vorgabe: Das Projekt musste der Förderung von Kindern und/oder Jugendlichen eines gemeinnützigen oder karitativen Vereins in unserem Geschäftsgebiet zugutekommen. Die ausgefüllten Herzflyer wurden an Wunschsträußen in den Geschäftsstellen gesammelt.

Ganz ähnlich verlief die Spendenaktion „Herzblut“. Sie richtete sich gezielt an die Mitarbeiter der Raiffeisenbank. Diese konnten Vereine und Projekte einreichen, in denen sie selbst aktiv Mitglied sind. Der Spendentopf dafür betrug weitere 5.000 Euro.

Feiern wie zu Hause – unser „kleiner“ Jubiläumsfestakt

Im kleinem Kreis wie zu Hause feiern – unter diesem Motto wurde die Hauptstelle in Neubulach im September zur „Eventlocation“ umfunktioniert: In der Servicehalle fand der offizielle Teil der Abendveranstaltung statt. Im Anschluss daran konnte im Festzelt vor dem Bankgebäude gespeist und angestoßenen werden. Beim Festakt wurde bewusst darauf verzichtet, eine Vielzahl an Rednern auf die Bühne zu bitten. Stattdessen wurde in Form eines moderierten Jubiläumsdialogs das Thema „Genossenschaftliche Werte – aktueller denn je?“ diskutiert. Die kurze Zeit später anberaumten örtlichen Mitgliederversammlungen wurde genutzt, um das Jubiläum mit den Mitgliedern zu feiern.

Dufte Idee – unsere Jugendmarkt-Aktion

Duftbäumchen hinter die Scheibenwischer klemmen, Lunch-Tüten auf dem Busbahnhof verteilen – warum eigentlich nicht? Wie schwierig es ist die junge Zielgruppe zu erreichen, das wissen wir alle. Darum haben wir anlässlich des Jubiläums einen neuen Weg eingeschlagen. Ziel der Maßnahme war es, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf die Jubiläums-Spendenaktion „Herzenssache“ aufmerksam zu machen und daneben die Raiffeisenbank als Finanzpartner vor Ort zu platzieren.

Authentizität first – die Idee hinter dem 360-Grad-Jubiläum

Jubiläum Raiffeisenbank im Kreis Calw eG
Die verschiedenen Konzeptbausteine zum Jubiläum wurden miteinander verzahnt.

Ein simpler Gedanke stand hinter der Grundidee des Jubiläumskonzepts: Es musste authentisch sein und die Raiffeisenbank im Kreis Calw zeigen, wie sie wirklich ist. Und genau das haben wir realisiert. Schon das Jubiläumslogo deutet mit dem Tannenbaum als die „1“ in der 125 auf die starke Verwurzelung in der Region im Nordschwarzwald hin. Alle Bestandteile des Konzepts wurden sorgfältig aufeinander abgestimmt. Die Gestaltung von Chronik, Film, Blog und allen weiteren Werbemitteln sind wie aus einem Guss. Die Verzahnung der Maßnahmen über alle Kommunikationskanäle hinweg führte zu einer flächendeckenden Wahrnehmung des Jubiläums im Geschäftsgebiet.

In Zusammenarbeit mit einer bankerfahrenen Agentur (krohmermauren.de) ist es uns gelungen, einen sehr hohen Wiedererkennungswert zu schaffen, den schmalen Grad aus Tradition und Innovation erfolgreich zu beschreiten und gleichzeitig authentisch zu bleiben. Durch die aktive Einbeziehung der Mitarbeiter und Kunden konnte daneben eine große Akzeptanz geschaffen werden. Das Jubiläumsjahr war für die Raiffeisenbank im Kreis Calw und ihre Mitarbeiter eine tolle Erfahrung und ein voller Erfolg.

Artikel versenden