Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bedeutender Bildungspreis geht an Schülergenossenschaft

Schillercafe
S. Hofschlaeger / pixelio.de

/

In der Geburtsstadt des Dichterfürsten Friedrich Schiller ist man stolz auf den ersten Platz. Die eingetragene Schülergenossenschaft „Das Schillercafé“ am Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach (FGS) bekam Ende Juli im Stuttgarter Neuen Schloss den mit 4.000 Euro dotierten Würth-Bildungspreis 2019, der „herausragende ökonomische Schulprojekte in Baden-Württemberg“ auszeichnet, überreicht.

Unterstützung bei der Projektumsetzung

Schillercafe Marbach FSG
Im Februar 2018: Lehrer Thomas Bugge (links) und das Schüler-Team machen sich daran, den Betrieb des Schülercafés von einer Arbeitsgemeinschaft auf eine eingetragene Schülergenossenschaft „Das Schillercafé eSG“ zu wandeln.

Insgesamt wurden sechs Schulprojekte ausgezeichnet. Die teilnehmenden Schulen erhielten ein Jahr lang Unterstützung bei der Umsetzung ihres Projekts durch das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung. Bei der Preisverleihung beglückwünschte neben Helmut M. Jahn und Maria Würth, Vorstände der Stiftung Würth, auch Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, die Schulprojekte zu ihrem Erfolg.„Nicht nur gute Ideen sind gefragt, sondern auch ökonomisches Know-how, um die Ideen zu befördern und ihnen zum Erfolg zu verhelfen. Genau das ist das Anliegen des Würth-Bildungspreises. Er fördert die ökonomische Bildung an unseren Schulen besonders effektiv, weil er sie praktisch unterstützt“, sagte die Ministerin.

Das als Schülergenossenschaft organisierte Schillercafé des Marbacher Gymnasiums hat sich als Treffpunkt an der Schule etabliert, so die Erklärung für den Würth-Bildungspreis. Die Schüler des FGS können sich im Café mit Getränken und selbst hergestellten Snacks versorgen. Dass sämtliche Aufgabenbereiche der Schülergenossenschaft in eigener Verantwortung liegen, würdigt das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung ganz besonders.

Vermittlung betriebswirtschaftlicher Themen

Die Arbeitsgemeinschaft Schülercafé am Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach (Kreis Ludwigsburg) ist eine seit 7. Mai 2019 beim BWGV eingetragene Schülergenossenschaft (eSG) – mit Unterstützung des BWGV und der ortsansässigen landwirtschaftlichen Bezugs- und Absatzgenossenschaft Labag eG als Partnergenossenschaft. Neben den erforderlichen praktischen und organisatorischen Fertigkeiten und vorbereitenden Tätigkeiten sieht das Konzept vor, den aktiven Genossenschaftsmitgliedern des Schillercafés auch theoretische Grundbausteine wesentlicher betriebswirtschaftlicher Themen zu vermitteln. Mittelfristig könnte dies eine wertvolle praktische Bereicherung und Ergänzung zum neuen Unterrichtsfach „Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung“ darstellen.

Artikel versenden