Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Team Gremien & Mitgliederverwaltung – Schnittstelle und Dienstleister

BWGV Team Gremien & Mitgliederverwaltung
BWGV

/

Gremiensitzungen werden von fast allen Bereichen des BWGV mitgestaltet, deshalb kann man die Gremienarbeit auch als Schnittstelle sehen, an der viele Fäden zusammenlaufen. Dabei gilt es, den Mitgliedermehrwert beispielsweise durch einen effizienten Meinungsbildungsprozess in den Gremien zu gewährleisten. Die fundierte Vor- und Nachbereitung der Sitzungen und eine transparente Kommunikation im Ablauf sind von großer Bedeutung. Insofern sieht sich das Team Gremien & Mitgliederverwaltung auch als Dienstleister für die Gremienmitglieder.

Eine Auflistung aller Gremientermine für 2024 ist im Mitgliederportal (BWGV-Mitgliederportal -> Service -> Organe & Gremien) einzusehen. Folgende BWGV-Gremien werden betreut und begleitet:

  • Verbandstag
  • Regionalkonferenzen und Mitgliederversammlungen der Fachvereinigungen
  • Verbandsrat mit seinen drei Ausschüssen: Präsidium, Personalausschuss und Prüfungsausschuss
  • Fachrat Genossenschaftsbanken mit seinen vier Ausschüssen: Nominierungsausschuss, Fachausschuss Markt und Produkte, Fachausschuss Produktion und Steuerung sowie Fachausschuss Bildung und Personal
  • Fachrat ländliche Ware mit seinen zwei Ausschüssen: Fachausschuss Wein und Fachausschuss Obst, Gemüse, Gartenbau
  • Fachrat gewerbliche Ware mit seinem Fachausschuss Energiegenossenschaften

Ein Termin, der alle Mitglieder betrifft, ist der Verbandstag am 16. Juli 2024 nachmittags in der Oberrheinhalle in Offenburg. (Stories • Instagram -> Verbandstag 23)

Auch im Jahr 2024 wird die Repräsentation des BWGV und damit der Genossenschaften in Baden-Württemberg in unterschiedlichen externen Gremien durch den Vorstand wieder von Bedeutung sein. Ziel ist es dabei, den BWGV als Verband seiner Mitglieder auf allen Ebenen zu stärken und deren Interessen aktiv einzubringen. Die Betreuung und Vorbereitung dieser Vorstandsmandate gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Teams.

Zwar stehen die meisten Sitzungstermine für 2024 bereits fest, doch was uns inhaltlich bewegen wird, können wir nicht vorhersehen. Allein durch die Ereignisse der vergangenen Jahre, etwa die Corona-Pandemie und der Angriff auf die Ukraine und damit einhergehende Veränderungen, lässt sich sagen, dass sich nichts wirklich planen lässt. Wir sind gespannt, was 2024 bringen wird.

Artikel versenden