Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Regionales Immobilien-Portal als Beispiel für Plattform-Ökonomie

ImmORT GmbH
ImmORT GmbH

/

Einer der prominenten Referenten der Zukunftswerkstatt „Fintropolis“ der Fiducia & GAD IT AG im Oktober 2018 war Sascha Lobo. Die Kernbotschaft des bekannten Bloggers, Buchautors und Vortragsredners an die Teilnehmer der Volksbanken und Raiffeisenbanken lautete: „Machen Sie Plattform-Ökonomie!“ Die Vernetzungsmöglichkeiten der Digitalisierung eröffneten neue Geschäftsmodelle des kooperativen (regionalen) Wirtschaftens, die es zu nutzen gelte, so Lobo.

Ende 2015 war eine Pressemitteilung der Volksbank in der Ortenau, Offenburg, überschrieben mit: „Aus der Region – für die Region: Neues Immobilienportal setzt auf Regionalität und Transparenz“. Der Geno Graph fragt bei Christian Landes, Geschäftsführer der immORT GmbH und strategischer Partner der Volksbank in der Ortenau eG, nach, wie es ökonomisch um diese auf der Blockchain-Technologie basierende Plattform, an der neben Volksbanken auch Sparkassen und weitere Partner der Immobilienwirtschaft beteiligt sind, bestellt ist.

Herr Landes, klickt man in www.immort.de auf den Reiter „Das Partnerkonzept“, liest man den berühmten Satz des Sozialreformers und Genossenschaftspioniers Friedrich Wilhelm Raiffeisen „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele“. Ist dieses 2016 gestartete Immobilien-Portal, an dem viele Partner aus den Regionen Schwarzwald, Baar, Hegau, Ortenau, Rhein-Neckar und Bodensee beteiligt sind, ein klassisches Beispiel für eine regionale Portal-Ökonomie des kooperativen Wirtschaftens?

Die Gedanken hinter immORT greifen genau dieses Thema auf. Das Konzept kombiniert die Ansätze der Plattform-Ökonomie mit modernen technischen Werkzeugen (Blockchain) und schafft damit die Grundlage für ein genossenschaftliches Handeln in Zeiten der Digitalisierung.

Wie hat sich das regional ausgerichtete Immo-Portal seit dem Start entwickelt?

Zunächst bleibt festzuhalten, dass die Plattform immORT eine bundesweite Plattform ist, welche im Hintergrund mit regionalen Gruppen arbeitet. Um eine Markt-Durchdringung innerhalb einer Region zu erreichen, bedarf es regionaler Promoter (zum Beispiel Banken). In den bisher erschlossenen Regionen hat dieses Prinzip gemeinsam mit unseren Partnern gut funktioniert. Um eine bundesweite Skalierung zu erreichen, sind wir aktuell auf der Suche nach strategischen Partnerschaften.

Welchen Benefit haben die einzelnen Partner, die doch teils Konkurrenten sind, von ihrem Mitwirken?

Diese Frage ist einfach zu beantworten. Eine starke Gemeinschaftsplattform ist im Interesse aller Beteiligten, um langfristig gegen die schon vorhandenen Monopol-Strukturen bestehen zu können. Deswegen haben die Mitglieder Vorteile aus ihrer per Blockchain verbrieften Beteiligung, da sie hierdurch auch an potenziellen Gewinnen beteiligt sind. Im Idealfall erbringt die Plattform für ihre Mitglieder eine kostenlose Leistung im Bereich der Immobilienvermarktung.

ImmORT GmbH
ImmORT GmbH

 

Artikel versenden