Springe direkt zum Inhalt , zum MenĂĽ .

Regionale Immobilienportale - Abkehr von der Dominanz der Großportale

Immobilienportal
jelep / pixelio.de

Kaum eine Entwicklung hat unser Leben in den vergangenen Jahren stärker verändert als die Digitalisierung“, so Markus Dauber, Vorstandsvorsitzender der Volksbank in der Ortenau. Deutlich verändert hat sich dabei das Verständnis der Digitalisierung. Die Volksbank stellte sich die Frage: Wie können Regionalbanken profitabler Initiator oder Steuerer eines regionalen, digitalen Ökosystems werden? Genossenschaftsbanken und Sparkassen verfügen aufgrund ihrer Position im jeweiligen regionalen Ökosystem über erhebliche Chancen. In ihrem eigenen Geschäftsmodell stehen sie an der Schwelle vom Multichannel zum Omnichannel. Sie verfügen über die notwendigen Fähigkeiten, um Ideen erfolgreich umzusetzen. Ein riesiges Asset ist der breite Zugang zum Markt, zu den Kunden. Die Digitalisierung bietet die Chance, bestehende Leistungen der „analogen Welt“ effizienter und damit auch attraktiver für neue Zielgruppen zu gestalten. Wem es gelingt, die beiden Welten miteinander zu vernetzen, hybride Lösungen zu schaffen, der hat große Chancen, denn er generiert den maximalen Kundennutzen. Hybride Geschäftsmodelle sind leichter skalierbar und durch die reinen Online-Wettbewerber sehr viel schwieriger zu ersetzen.

Ein Immobilienportal aus der Region für die Region

Immobilienportal Volksbank in der Ortenau
Intelligente Navigation: Mit einem Klick auf die bevorzugte Ortschaft werden nicht nur Immobilienangebote angezeigt, sondern auch Standortinformationen, etwa die Anzahl der Kindergärten oder der Einkaufsmöglichkeiten.

Die Volksbank in der Ortenau ist im Geschäftsfeld Immobilien-Center als Makler tätig. Der Markt der relevanten Immobilienplattformen ist sehr stark konzentriert – es bestehen für die Branche vermeintlich faktische Abhängigkeiten. Die Riesen am Markt sind meist Shareholder-orientierte, international agierende Unternehmen, die ihre Marktmacht mit regelmäßigen Preiserhöhungen zur Maximierung ihrer Rendite nutzen. Diese Preis- und Produktpolitik ist für die Makler eine Kostenfalle. Der relevante Anbieter- und Nachfragermarkt ist nahezu ausschließlich regional. Jetzt antworten die Immobilienmakler in der Ortenau mit einem eigenen, innovativen Auftritt und beweisen damit eine hohe digitale Kompetenz und Unabhängigkeit.

Gemeinsam initiierten die Partner (regionale Volksbanken, Sparkassen, Makler, Bauträger und Investoren) im Januar 2016 eine offene Plattform zur Gründung regionaler Portale, welche jeweils als regionale Gemeinschaftsprojekte geführt werden. Der entscheidende Unterschied zu anderen Lösungen ist der, dass die Gründer und Beiräte bei allen wesentlichen Punkten mitbestimmen können und gleichzeitig enorme Kosteneinsparungen für die teilnehmenden Makler realisiert wurden. Sie sind davon überzeugt, dass ihre gemeinsame Initiative für mehr Regionalität und Eigenständigkeit den lokalen Markt wie auch die ganze Immobilienbranche positiv bewegen wird. Dafür wurde die Firma „immORT“ gegründet, die für den Betrieb der Portale verantwortlich ist und alle notwendigen Ressourcen zur Verfügung stellt. Bildlich ausgedrückt bleibt das Grundstück (die Domain) im Eigentum des jeweiligen regionalen Immobilienportals, die Funktion der Bewirtschaftun (das Facility-Management) übernimmt „immORT“. Unter www.immobilienportal-ortenau.de finden Miet- und Kaufinteressenten Häuser, Wohnungen, Grundstücke und Gewerbeobjekte verschiedener Anbieter. Heute findet sich der weit überwiegende Teil des regionalen Angebots auf der Plattform. Das eigene Immobilienportal garantiert stabile und faire Preise für alle Teilnehmer. Kosteneinsparungen von mehr als 50 Prozent sind realistisch.

Intelligente Navigationswege führen durch die Region

Das neue Immobilienportal Ortenau orientiert sich an den Bedürfnissen der Kunden. Transparenz, Information und Benutzerfreundlichkeit stehen im Vordergrund. Mit einem Klick – auch per App – auf die bevorzugte Ortschaft werden Immobilienangebote in den gewünschten Lagen angezeigt. Ergänzt werden die detaillierten Objektbeschreibungen durch Standortinformationen, etwa die Anzahl der Kindergärten oder der Einkaufsmöglichkeiten. Kurzcharakteristika von Orten und Stadtteilen oder die sinnvolle Verknüpfung von ähnlich strukturierten Wohngebieten erleichtern besonders Interessenten von außerhalb die Orientierung. Der Makler kann vom Basispaket bis zum Partner-Paket Plus das Angebot wählen, das seinen Bedarf abdeckt. Faire Preisgestaltung ist wichtig. Unkontrollierte Werbebanner, wie sie bei den großen Immobilienportalen erscheinen, gibt es im Immobilienportal Ortenau nicht. Auch finden sich keine Offerten, zum Beispiel von Fertighausherstellern, die suggerieren, ein Baugrundstück in einer Stadt zu haben, letztlich das Portal aber nur als Werbefläche nutzen. Regionale Kooperationen und Werbepartnerschaften beispielsweise mit regionalen Energieversorgern können genutzt werden, um Einnahmen für die Portale zu generieren Nach dem ersten Jahr sind Initiatoren und Teilnehmer rundum zufrieden. Die erwarteten Kosteneinsparungen von bis zu 50 Prozent sind eingetreten und die Umsatzzahlen der einzelnen Makler entwickeln sich positiv. Das Immobilienportal Ortenau ist in kürzester Zeit zu einer regionalen Marke geworden. Die gemeinsamen Marketingaktivitäten, insbesondere über die Kommunikationswege der Banken (GAA, Online-Marketing-Instrumente etc.), haben in kürzester Zeit zu einer hohen Bekanntheit geführt. Mehr als 300.000 Besucher im ersten Jahr haben die Erwartungen aller Beteiligten deutlich übertroffen. Die Verweildauer und die Suchlogik auf dem Portal unterstreichen das hohe Interesse und den Komfort für die Besucher.

Plattform für weitere regionale Portale geschaffen

Als offene Plattform steht das System für weitere Portalgründungen allen seriösen Marktteilnehmern sowie privaten Anbietern zur Verfügung. Ermöglicht wird die Freischaltung lokaler Portale für jede Stadt, Kommune oder Region in ganz Deutschland. Neue regionale Immobilienportale können so innerhalb kürzester Zeit umgesetzt und lokale Besonderheiten berücksichtigt werden. Die Umsetzung beginnt nach Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl, welche sich an der Größe einer Stadt oder Region orientiert. Ideal ist ein Initiatorenkreis aus fünf bis sechs relevanten Maklern der Region. Die Volksbank in der Ortenau unterstützt gern andere Ortsbanken und interessierte Makler bei der Umsetzung ihres eigenen regionalen Immobilienportals.

Artikel versenden