Springe direkt zum Inhalt , zum MenĂĽ .

Bank-Stiftung finanziert 286 Stammzellenspender-Typisierungen

Stiftung der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg eG unterstĂĽtzt DKMS TĂĽbingen
VB HNR

/

Die Stiftung wurde gegründet, um das soziale und ehrenamtliche Engagement besser zur Wirkung zu bringen“, sagte Jörg Stahl, Vorstandssprecher der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg, bei der Vorstellung der Aktion und der Spendenscheckübergabe an die DKMS. Das kleine Jubiläum sei nun „Anlass genug, etwas Besonderes zu tun“. Denn alle 15 Minuten erkrankt ein Mensch an Blutkrebs und die DKMS Tübingen versucht dabei, den Menschen zu helfen, die sich in einer schwierigen, ausweglosen Situation befinden, wenn sie die Diagnose Blutkrebs erhalten. Eine Stammzelltransplantation ist häufig die einzige Aussicht auf Heilung. Für eine Stammzellspende müssen die Gewebemerkmale des Spenders mit denen des Patienten übereinstimmen. Allein in Deutschland wartet jeder siebte Blutkrebspatient vergeblich auf eine passende Stammzellspende – jeder zehnte Patient findet keinen Spender.

Spende aus Zweckerträgen des VR-Gewinnsparens

Stiftung Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg unterstützt DKMS
Scheckübergabe: (v.l.) Jörg Stahl, Vorstandssprecher Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg, Beate Mayer, DKMS gemeinnützige GmbH Tübingen, und Dr. Maximilian Binzer, Vorstandsmitglied Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg.

Zusammen mit der DKMS setzte sich die Volksbank-Herrenberg-Nagold-Rottenburg-Stiftung deshalb dafür ein, dass viele Blutkrebspatienten eine neue Chance auf Leben erhalten: Anlässlich ihres 10-Jahre-Jubiläums spendete die Stiftung 10.000 Euro aus den Zweckerträgen des VR-GewinnSparens an die DKMS in Tübingen und will damit aktiv den Menschen helfen, die an Blutkrebs erkrankt sind. Die Registrierung eines neuen Spenders kostet die DKMS 35 Euro. Mit der Spende der Bank konnten somit 286 Typisierungen durchgeführt werden. Unter dem Motto „Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein.“ veranstaltete die Volksbank Herrenberg–Nagold–Rottenburg an drei Terminen Typisierungsaktionen, bei denen sich potenzielle Spender jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr einfach und schnell registrieren lassen konnten. Mit insgesamt 267 neuen, potenziellen Stammzellenspendern (davon 68 Mitarbeiter der Bank) wurde auch die DKMS Tübingen unterstützt. Innerhalb von drei Aktionstagen konnte die Bank gemeinsam mit den freiwilligen Helfern des Deutschen Roten Kreuzes Gutes tun und in Herrenberg 111, in Nagold 64 und in Rottenburg 92 Stammzellenspender gewinnen.

In die Datenbank der DKMS können alle Personen aufgenommen werden, die die medizinischen Voraussetzungen erfüllen, zwischen 17 und 55 Jahre alt sind und derzeit in Deutschland leben. Über einen großen Presseartikel zur Spendenscheckübergabe wurde die Bevölkerung im Geschäftsgebiet der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg dazu aufgerufen, an der Typisierungsaktion teilzunehmen. Im Anschluss wurde über Anzeigen in den Mitteilungsblättern, Plakaten in den Geschäftsstellen der Bank, Flyer, Thekenaufsteller und Beiträge auf der Homepage und in den Social-Media-Kanälen auf die Aktion aufmerksam gemacht.

Nach dieser erfolgreichen Umsetzung der DKMS-Aktion möchte die Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg auch andere Volksbanken und Raiffeisenbanken dazu anregen, die DKMS zu unterstützen und die Zweckerträge aus dem VR-GewinnSparen in das Thema „Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein.“ zu investieren.

Bank unterstreicht mit Aktion ihr Engagement in der Region

Die Aktion wurde im gesamten Geschäftsgebiet der Bank durchweg positiv wahrgenommen und von vielen Kunden, Mitarbeitern und Nichtkunden emotional durch eigene Erfahrungen in der Familie oder im Freundeskreis unterstrichen. Die Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg ist nah an den Menschen, den ansässigen Unternehmen sowie Vereinen und Institutionen in der Region. Als regionale Bank ist es ihr wichtig, sich in der Region zu engagieren und die Vereine, sozialen Einrichtungen und Institutionen bei ihrer wertvollen Arbeit zu unterstützen.

Weitere Informationen und einen kurzen Film finden Sie unter: https://www.vbhnr.de/wir-fuer-sie/engagement/dkms-aktion.html. Gerne können interessierte Volksbanken und Raiffeisenbanken bei Rückfragen auf Anja Pfeiffer (Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg) oder Miriam Reichle (Gewinnsparverein Baden-Württemberg) zugehen – gerne beantworten sie Ihre Fragen oder unterstützen Sie bei der Umsetzung und Ideenfindung der Marketingmaßnahmen.

Marketingmaßnahmen

  • Spendenscheckübergabe/Presseaufruf
  • Mitarbeiter-Informationen (Allgemeine Information; Erinnerungs-E-Mails am Tag der Typisierungsaktion, Hinweis an den Kaffeeautomaten, Auslage der Flyer im Pausenraum)
  • Anzeigen
  • Flyer A6, Plakate A1/A2, Banner für SB-Geräte, E-Mail-Signatur
  • DKMS-Plakate, Flyer und Broschüren verwenden
  • Homepage/Social-Media-Einbindung (Aufruf, Zwischenstände der Aktion veröffentlichen, Ergebnisberichte)
  • YouTube-Film erstellen oder Werbefilme der DKMS verwenden
  • Ortsvereine DRK involvieren und als Multiplikatoren einsetzen
  • Vereine, soziale Einrichtungen und Unternehmen informieren

Vorteile für die Bank

  • Positive Wahrnehmung in der Region
  • Regionales Engagement steht im Vordergrund
  • Große Zielgruppe möchte mitmachen: Kunden, Nichtkunden, Mitarbeiter und deren Familienmitglieder nehmen teil
  • Junge Zielgruppe ab 17 bis 55 Jahre fühlt sich angesprochen und kommt in die Bank
  • Es ist nicht nur eine Spende der Bank – es sind die Gewinn-Sparer, die das Prinzip „Helfen“ mit dieser Aktion unterstützen
  • Steigerung Losabsatz VR-GewinnSparen
Artikel versenden