Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Volksbanken Raiffeisenbanken: Mehr als 120 junge Gewinner beim Frederick Lesepreis

Volksbanken Raiffeisenbanken: Mehr als 120 junge Gewinner beim Frederick Lesepreis
BWGV

/

Spannende Bücher von Hexen, Drachen und Detektiven lesen und dabei noch Preise gewinnen: Rund 10.000 Schülerinnen und Schüler sowie 270 Schulklassen aus ganz Baden-Württemberg haben am Frederick Lesepreis 2014 teilgenommen. Mehr als 120 Gewinner wurden nun bei der Preisverleihung mit rund 220 Teilnehmern in der Volksbank Heilbronn ausgezeichnet. Sie dürfen sich über tolle Buch- und Sachpreise freuen – darunter E-Book-Reader, MP3-Player und City-Roller. Unter den Gewinnern waren auch drei Schulklassen: die 2a der Grundschule Mutlangen (Ostalbkreis), die Klasse 3/4 b der Grundschule Allmersbach (Rems-Murr-Kreis) und die 5a der Realschule Oberndorf (Kreis Rottweil). Sie dürfen jeweils eine Klassenfahrt zur „Experimenta“ in Heilbronn, ins „Sensapolis“ in Böblingen beziehungsweise ins „Legoland Deutschland“ in Günzburg unternehmen.

Der Frederick Lesepreis ist ein Lesewettbewerb zum Mitmachen und Gewinnen für Kinder und Jugendliche der 1. bis 6. Klassenstufe. Er fand nun zum zweiten Mal statt. Aufgabe dabei war es, Quizfragen zu vorab veröffentlichten Buchtiteln zu beantworten. Der Frederick Lesepreis wird unterstützt von den Volksbanken Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg, vom Landesverband Baden-Württemberg im Deutschen Bibliotheksverband sowie vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Zentrales Anliegen der landesweiten Leseförderaktion ist es, Lesefreude zu vermitteln und so das Interesse an Büchern zu steigern. Die Teilnahme war einzeln oder auch als Gruppe, etwa als Schulklasse, möglich.

Presse-Information

Volksbanken Raiffeisenbanken: Mehr als 120 junge Gewinner beim Frederich Lesepreis

Download

Artikel versenden