Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Unternehmertum in Schülergenossenschaften lernen

Empfang für Schergenossenschaften am BWGV-Verbandstag in Baden-Baden
BWGV

/

Die jungen Vorstände aus neun Schülergenossenschaften (eSG) von derzeit 13 im Verbandsgebiet des BWGV trafen sich im Rahmen des BWGV-Verbandstags am 16. Juni in Baden-Baden zum Erfahrungsaustausch. Unter der Moderation von Dietmar Blaß, BWGV-Beauftragter für Schülergenossenschaften, und Dr. Michael Roth, Neugründungsbeauftragter des BWGV, diskutierten die Schüler miteinander über Themen wie Übergabe des genossenschaftlichen Geschäftsbetriebs an nachfolgende Klassen oder Prüfungsangelegenheiten.

Vielseitige Geschäftsideen in Schülergenossenschaften

Anschließend präsentierten die Vertreter der eSG im Beisein der mitwirkenden Lehrer und der Vertreter der Partnergenossenschaften, meist Volksbanken und Raiffeisenbanken, ihre jeweilige Geschäftsidee und deren Umsetzung. Mit dabei waren Generoso eSG, EVENTURE eSG, Teckstil eSG, EventStar eSG, EVENTer eSG, JUKon eSG, Schülergenossenschaft Sasbach, KHS Mensa eSG, und KrimsKrams eSG.

BWGV-Präsident Dr. Roman Glaser sagte in seiner Begrüßung: „Unsere Schülergenossenschaften leben auch vom Erfahrungstransfer. Deshalb ist der heutige Workshop sehr sinnvoll.“ Marion von Wartenberg, Staatssekretärin im baden-württembergischen Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, sprach ein Grußwort und betonte die Wichtigkeit von Schülergenossenschaften für die ökonomische Bildung. Passe genossenschaftliche Solidarität und das wirtschaftliche Streben, keine Verluste zu machen, überhaupt zusammen, war die Eingangsfrage der Staatssekretärin. „Ich meine: ja“, gab sie die Antwort. Denn Genossenschaften prägten den Alltag, auch an den Schulen.

Grußwort von Staatssekretärin Marion von Wartenberg

Die Schüler lernten in den Schülergenossenschaften wirtschaftliches Handeln vor dem Hintergrund solidarischen Handelns und demokratischer Teilhabe. Das passe zur Landesinitiative, das Thema Wirtschaft fest in den Lehrplan zu verankern, so von Wartenberg. „Ich bedanke mich beim BWGV für das übergroße Engagement, die Schülergenossenschaften in ihrer Entwicklung zu unterstützen“, schloss die Kultusstaatssekretärin als Schirmherrin der BWGV-Initiative Schülergenossenschaften.

Verbandstag BWGV
Der Verbandstag des BWGV im Kurhaus in Baden-Baden: Schülergenossenschaften waren auch mit dabei
Schülergenossenschaften BWGV
Beim Empfang für die Schülergenossenschaften begrüßte BWGV-Präseident Dr. Roman Glaser die jungen Unetrnehmer.
Staatssekretärin Marion von Wartenberg
Staatssekretärin Marion von Wartenberg lobte das Engagement der Schüler in den Genossenschaften.
Schülergenossenschaften BWGV
Die Schüler stellten sich ihre Genossenschaften gegenseitig vor.
Die EventStar eG organisiert Veranstaltungen innerhalb, aber auch außerhalb des Schulumfelds.
Die EventStar eG organisiert Veranstaltungen für, aber auch außerhalb des Schulumfelds.

Artikel versenden