Springe direkt zum Inhalt , zum MenĂĽ .

GESTE-Informationsbesuch in Albanien

GESTE in Albanien
GESTE

/

Die GESTE - Genossenschaftliche Stiftung für Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg - GESTE unterstützt beim Aufbau von Genossenschaften in Albanien, denn  das Ziel der Stuftung ist es, die Entwicklunsarbeit nicht nur auf Afrika auszurichten.

Dr. Ilir Kapai, der an der Universität Hohenheim promovierte, ist heute wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Landwirtschaftlichen Universität Tirana. Aus seiner Zeit in Deutschland kennt Dr. Kapai das Genossenschaftswesen in Albanien. Zusammen mit  Prof. Dr. Bahri Musabelliu, Dekan der Universität, und Gafur Luga, dem Präsidenten des landwirtschaftlichen Genossenschaftsverbands in Albanien, entwickelte er erste Ideen zur Implementierung von „kapitalistischen Genossenschaften“ (Zitat) in Albanien, wo heute knapp drei Millionen Menschen leben, so viel wie in Schleswig-Holstein.

Potenzial für Genossenschaften

Um diese Akzentuierung zu verstehen, muss man die Geschichte Albaniens ein wenig kennen. Das Land lebte sein eigenes Leben auf dem Balkan; es war nie Teil des früheren Jugoslawien. Unterstützung erfuhr es zunächst aus der ehemaligen UdSSR, später aus China. Albanien sollte, so der staatspolitische Wille, das erste atheistische Land der Welt werden. Der Balkanstaat, obwohl eine lange Küste entlang der Adria aufweisend, ist bis heute touristisch überhaupt nicht erschlossen.

Und (land)wirtschaftlich? Auch hier liegen nur wenige Informationen vor. Fest steht, dass große Teile landwirtschaftlich gar nicht oder nur unwirtschaftlich genutzt werden, obwohl sie sehr fruchtbar sind: Werthaltige Böden und keinerlei Bewässerungsprobleme sind gute Voraussetzungen für einen Ausbau des heute schon bestehenden Anbaus von Gemüse und Obst, vor allem von Äpfeln und Kirschen. Derzeit erfolgt die landwirtschaftliche Produktion zum Eigenverbrauch. Wenn landwirtschaftliche Produkte exportiert werden, dann in die ehemaligen Ostblockländer.

Möglichkeiten der Unterstützung durch die GESTE

Unser Bild zeigt die Mitglieder der „Kooperativa Topoja/1 - Produzieren, Sammeln, Verarbeiten“ im südlich der Hauptstadt Tirana gelegenen Distrikt Fier zusammen mit den Vertretern der Landwirtschaftlichen Universität, dem Präsidenten des Genossenschaftsverbands, Prof. Dr. Reiner Doluschitz von der Universität Hohenheim und GESTE-Geschäftsführer Ulrich Werner. In nächsten Schritt werden Möglichkeiten zur Unterstützung der albanischen Genossenschaftsorganisation durch die GESTE entwickelt.

Artikel versenden