Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

GENO-Forum Politik

Wahlrune Landtagswahl Baden-Württemberg
Alexander Hauk www.alexander-hauk.de wikicommons

Landespolitische Entscheidungen haben oftmals langfristige Auswirkungen auf wirtschaftliche Rahmenbedingungen und betreffen Genossenschaften in vielfältiger Weise. Die Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. März 2016 war dabei richtungsweisend für die politischen Entwicklungen der kommenden Jahre. Bei den Parteien standen hierbei unterschiedliche Konzepte mit verschiedenen Prioritäten und Maßnahmen für die Fortentwicklung unserer Wirtschaft und Gesellschaft zur Wahl.

Vor diesem Hintergrund veranstaltete der BWGV am 18. Februar 2016 das GENO-Forum Politik im GENO-Haus Stuttgart. Vertreter aus baden-württembergischen Genossenschaften aller Branchen diskutierten mit Spitzenpolitikern der Landtagsfraktionen genossenschaftliche Themen und tauschten spezifische Standpunkte aus. Ziel des GENO-Forum Politik war es im Vorfeld der Landtagswahl den direkten Dialog anzuregen und die Möglichkeit zu bieten, Fragen an die wirtschafts- und agrarpolitischen Sprecher der jeweiligen Fraktionen zu richten.

Diskussionsteilnehmer waren:

Dr. Friedrich Bullinger MdL
FDP/DVP | Sprecher für Landwirtschaft, ländliche Räume und Verbraucherschutz

Martin Hahn MdL

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN | Landwirtschaftspolitischer Sprecher

Peter Hofelich MdL
SPD | Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft & Mittelstandsbeauftragter der Landesregierung

Joachim Kößler MdL
CDU | Mitglied des Fraktionsvorstandes, Sprecher für Banken und Finanzdienstleitungen

Andrea Lindlohr MdL
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN | Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin

Nils Opitz-Leifheit
SPD | Parlamentarischer Berater für Umwelt- und Energiepolitik, Naturschutz und Ländlichen Raum

Niko Reith MdL
FDP/DVP | Sprecher für Europapolitik,  Mittelstand und Handwerk

Karl Rombach MdL
CDU | Sprecher für Agrarpolitik

Moderiert wurde die Veranstaltung von Hendrike Brenninkmeyer (SWR)

Genossenschaftliches Votum

Im Rahmen der Veranstaltung wurde die aktuelle Stimmung zu den politischen Argumenten aufgegriffen. In drei anonymen Abstimmungen konnten die Teilnehmer ihr Votum zu den vorgestellten Argumenten und Positionen abgeben. Die Ergebnisse wurden am Ende der Veranstaltung präsentiert.

Einladung zum GENO-Forum Politik

Download

 

Artikel versenden