Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Wohnen im Bungalow auf Genossenschaftsart

Baugenossenschaft Eden eG
Gunter Endres

/

In der neuen Wohnanlage mit Service in der Kraichgau-Gemeinde Oberderdingen-Flehingen (Landkreis Karlsruhe) des BWGV-Mitglieds Baugenossenschaft Eden eG sollen bis zum Jahresende 2019 40 Seniorenbungalows für die Generation 60plus fertig gestellt sein. Sie haben eine Größe von 75, 77, 90 beziehungsweise 105 Quadratmeter und je nachdem drei oder vier Zimmer. Die Bungalows in Holzmassivbauweise sind barrierefrei mit eigenem Carport, Abstellraum und einer überdachten Terrasse sowie einem kleinen Gartenanteil. Anfang August 2019 war das erste fertiggestellte Haus zur Besichtigung frei gegeben worden. Bauträger der fast fertigen Senioren-Wohnanlage im ehemaligen Gewerbegebiet Bolenzergraben bei der Alten Mühle ist die 2015 gegründete Baugenossenschaft Eden eG, Neulingen.

„Das Vorbild für diese genossenschaftlich betriebene Wohnanlage ist der Wohnpark Eden in Bauschlott, der bereits im zehnten Jahr betrieben wird“, sagen Peter Mayer und Dr. Hans-Jürgen Walz, die beiden Vorstandsmitglieder der Baugenossenschaft Eden eG. Dort in Neulingen-Bauschlott (Enzkreis) wohnen Menschen der Generation 60plus, die einen komfortablen und schönen Lebensabend genießen wollen und denen das bisherige Haus zu groß geworden ist und nicht mehr den Lebensumständen entspricht.

In der Regel sind die Kinder aus dem Haus und haben vielleicht schon längst den eigenen Hausstand gegründet, vielleicht auch in größerer Entfernung zu den Eltern. Ein Haus will unterhalten, gepflegt und versorgt sein. Wenn man älter wird, ist das oft eine Last. Hier greift das Konzept des Wohnens mit Service. Man kann wie zuvor angenehm im eigenen Haus wohnen und hat keine Stufen mehr zu überwinden. Das Haus hat eine für zwei Personen überschaubare Größe und bei Bedarf können Serviceleistungen der Baugenossenschaft Eden beziehungsweise des Pflegediensts des benachbarten Sozialwerks Bethesda, dem die Genossenschaftsvorstände Mayer und Walz vorstehen, in Anspruch genommen werden.

Serviceleistungen rund um die Versorgung und Pflege

In einem zweiten Schritt des im Nordwesten Flehingens liegenden neuen Flehinger Wohnparks wird auf der gegenüberliegenden Grundstücksfläche jenseits des Kraichbachs ein Pflegeheim mit etwa 40 Pflegeplätzen und dazugehörigen betreuten Wohnungen erstellt. Somit sind Service- beziehungsweise Dienstleistungen rund um die Versorgung und Pflege in unmittelbarer Nähe verfügbar. Die Gemeinde Oberderdingen hat neben der angrenzenden Freizeitanlage um das Naturerlebnisbad Wander- und Spaziermöglichkeiten in das Naturschutzgebiet geplant.

Um einen der Bungalows nutzen zu können, ist die Mitgliedschaft in der Genossenschaft notwendig. Der Bewohner zahlt für die Dauer der Nutzung ein sogenanntes Nutzungsgeld an die Baugenossenschaft Eden. Da alle Bewohner der Wohnanlage Mitglieder der Baugenossenschaft Eden sind und somit über die Wohnanlage mitentscheiden können, entsteht sozusagen ein eigentumsähnliches Modell, bei dem die Nutzer zwar nicht die Eigentümer ihres Hauses sind, durch die übernommenen Anteile gehört ihnen jedoch ein Stück der gesamten Anlage. Das Nutzungsentgelt beträgt rund 12 Euro pro Quadratmeter Kaltmiete. Ein innovatives Energieversorgungskonzept in Kooperation mit der EnBW rundet die Anlage  ab. Hierdurch wird eine kostengünstige Versorgung mit Wärme beziehungsweise Strom ermöglicht.

Baugenossenschaft Eden eG
Die beiden Vorstände der Baugenossenschaft Eden eG, Peter Mayer (rechts) und Dr. Hans-Jürgen Walz, vor dem Wohnpark Eden in Neulingen-Bauschlott, dem Vorbild für die gerade entstehende genossenschaftlich betriebene Senioren-Wohnanlage in Oberderdingen-Flehingen.

 

Artikel versenden