Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Die Stiftung

Dr. Roman Glaser, Präsident des BWGV, im Gespräch mit Vertretern der Cooperativa Acreimex
GESTE

Die GESTE Baden-Württemberg – Genossenschaftliche Stiftung für Entwicklungszusammenarbeit wurde anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands 2013 gegründet. Ihre Träger sind der BWGV sowie baden-württembergische Genossenschaften.

Zweck der Stiftung ist die Förderung der genossenschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Förderung von geeigneten Projekten, die der DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V. – weltweit in mehr als 30 Ländern des globalen Südens durchführt.

Die GESTE fördert dabei nicht nur einzelne Projekte mit Genossenschaften, sondern unterstützt vor allem das Entstehen von genossenschaftlichen Strukturen und Systemen.

Wie erreichen wir das?

Durch

  • Beratung zum Aufbau nachhaltiger genossenschaftlicher Strukturen vor Ort
  • Transfer von Know-how aus der baden-württembergischen Genossenschaftsorganisation in ausgewählte Projekte in Entwicklungs-und Schwellenländern
  • Weitergabe von Erfahrungen aus erfolgreichen genossenschaftlichen Projekten in Initiativen vor Ort
  • Fachbesuche von Delegationen, Praktika und Hospitanzen aus den internationalen Genossenschaften in Baden-Württemberg

Unser Anliegen

Genossenschaften ermöglichen die wirtschaftliche Entwicklung und soziale Teilhabe breiter Bevölkerungsgruppen. Mit den Projekten der GESTE unterstützen wir Genossenschaften und deren Mitglieder in vielen Ländern der Welt. Die Zusammenarbeit mit Einzelgenossenschaften und deren Förderung sollte immer „im System“ stattfinden und bestenfalls über bestehende Strukturen. „Projektgenossenschaften“ dürfen nur zeitlich begrenzt gefördert werden und müssen möglichst rasch in nationale Strukturen integriert werden. Externe finanzielle Förderung sollte zur allmählichen Integration in das nationale Finanzsystem führen.

Woher kommt unser Stiftungskapital?

Der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband beteiligte sich mit 100.000 Euro am Stiftungskapital. Zudem erhielt die GESTE über die Aktion „1 Euro pro Mitglied der Genossenschaften in Baden-Württemberg" Zustiftungen der baden-württembergischen Genossenschaften.

Spenden und Zustiftungen an die GESTE sind jederzeit möglich und können einen entscheidenden Einfluss auf den Umfang der Unterstützungsleistungen haben. Zahlreiche Genossenschaften in Baden-Württemberg haben sich bereits in dieser Form engagiert.

Engagieren auch Sie sich mit Ihrem genossenschaftlichen Unternehmen! Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Zukünftig steht die GESTE nach dem Willen der Stifter auch allen anderen genossenschaftlichen Unternehmen und Verbundpartnern in Deutschland zur Verfügung.

Wer sind unsere Partner?

Die Koordination der Projekte vor Ort übernimmt der  DGRV in Abstimmung mit den lokalen, regionalen und internationalen Partnerorganisationen in den jeweiligen Ländern.

Partner

Der DGRV Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband

Der DGRV ist seit Jahrzehnten anerkannter Partner in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und als Fachorganisation bei allen Projekten im Zusammenhang mit der Förderung von Genossenschaften gefragt. Dazu zählen unter anderem der Aufbau von nachhaltigen Finanzsystemen und die Unterstützung naxhhaltiger ländlicher Entwicklung durch die Förderung von genossenschaftlichen Unternehmen. Das Know-how des deutschen Genossenschaftsmodells wird in zahlreichen Entwicklungsländern an die landesspezifischen Besonderheiten und in die Entwicklung von effektiven Genossenschaftssystemen eingebracht und entsprechend angepasst.

Die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

Schon im Jahr 1991 haben der Landtag und das Land Baden-Württemberg mit der Errichtung der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) ein wichtiges Zeichen dafür gesetzt, dass die Bekämpfung von Armut und die Schaffung von Zukunftsperspektiven in den Ländern des globalen Südens nicht nur eine Aufgabe der Bundesregierung oder der internationalen Gemeinsschaft ist, sondern auch Handeln auf Landesebene erfordert.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) entwickelt die Leitlinien und Konzepte deutscher Entwicklungspolitik. Es bestimmt die langfristigen Strategien der Zusammenarbeit mit den verschiedenen Akteuren und definiert die Regeln für ihre Durchführung. Die langfristigen Entwicklungsprojekte des DGRV werden vorwiegend durch das BMZ über das Instrument der Sozialstrukturförderung finanziert.

Gremien

Dem Vorstand und dem Stiftungsrat gehören Vorstandsmitglieder von baden-württembergischen Genossenschaften, des BWGV sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik an.

Der Stiftungsvorstand

Dr. Roman Glaser
Vorsitzender, Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband

Dr. Martin Süß
Stellvertretender Vorsitzender, Bettenring eG

Michael Schneider
Volksbank Main-Tauber eG

Der Stiftungsvorstand der Stiftung GESTE: Dr. Roman Glaser, Dr. Martin Süß, Michael Schneider
Dr. Roman Glaser, Dr. Martin Süß, Michael Schneider (von links)

Der Stiftungsrat

Armin Hornung
Vorsitzender, Volksbank am Württemberg eG

Dr. Eckhard Ott
Stellvertretender Vorsitzender, DGRV - Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V.

Dr. Reinhard Funk
Vieherzeuger-Gemeinschaft eG

Gundula Gause
Journalistin

Henry Rauner
Volksbank Rottweil eG

Hubert Rinklin
Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige eG

Roland Schäfer
Volksbank Bruchsal-Bretten eG

 

Artikel versenden