Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Der Genossenschaftspreis 2021: außergewöhnliche Zeiten erfordern außerordentliches genossenschaftliches Engagement

Der Genossenschaftspreis
BWGV

/

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außerordentliches genossenschaftliches Engagement: Mit diesem Credo schreibt der Baden-Württembergische Genossenschaftsverbands e.V. den Genossenschaftspreis 2021 aus.

Der Genossenschaftspreis ist eine Initiative des BWGV und der Unternehmen der Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Er soll aufzeigen, wie Genossenschaften als zukunftsorientierte, nachhaltig wirtschaftende Unternehmen ihre Mitglieder fördern, sich den Herausforderungen gesellschaftlicher Entwicklungen stellen und mit ihren vielfältigen Leistungen zugleich auch positive Wirkungen für die Gesellschaft erzielen.

In diesem Jahr werden Genossenschaften für besondere Tätigkeiten und Projekte ausgezeichnet, die beispielsweise einem der folgenden Themenfelder zugeordnet sein können:

  • Werte
  • Solidarität
  • Subsidiarität
  • Nachhaltigkeit
  • Soziale Verantwortung
  • Regionalität
  • Digitalisierung
  • Mitgliederbindung/-förderung
  • Ökologisches Handeln
  • Resilienz (in Krisenzeiten)


Entsprechend breit ist das Spektrum der möglichen Wettbewerbsbeiträge. Im Zentrum stehen die Stärken der Genossenschaft sowie der (Mehr-)Wert für die Mitglieder und Kunden.

Bewerbung

Bewerben können sich bis 31. Dezember 2021 alle genossenschaftlichen Unternehmen, soweit sie ihren Firmensitz in Baden-Württemberg haben und Mitglied des BWGV sind. Jede Genossenschaft kann nur eine Bewerbung einreichen. Unter www.genossenschaftspreis.de finden Sie die ausführlichen Bewerbungsvoraussetzungen sowie die Teilnahmebedingungen.

Preise

Die Preisträger können sich auf Geldpreise im Wert von insgesamt 10.000 Euro freuen. Dabei ist die Anzahl der Preise und Nominierten variabel. Die Auszeichnung soll das Engagement der Genossenschaften anerkennen und die Preisträger als Impulsgeber präsentieren. Die Preisverleihung findet 2022 im Rahmen einer genossenschaftlichen Veranstaltung statt.

Jury

Die eingereichten Bewerbungen werden von Prof. Dr. Reiner Doluschitz, Leiter der Forschungsstelle für Genossenschaftswesen an der Universität Hohenheim, sowie Vertretern und Partnern aus der Genossenschaftlichen FinanzGruppe – Martin Merkel,  DZ HYP AG; Jürgen Rehm, Gewinnsparverein der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg e. V.; Jürgen Stiletto, Union Investment Privatfonds GmbH – beurteilt.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und sind gespannt auf Ihre innovativen und pfiffigen Ideen.

 

Teilnahme

Alle Informationen zur Bewerbung erhalten Sie auf www.genossenschaftspreis.de oder in der Ausschreibung. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2021.

Artikel versenden