Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bankvorstand Claus Preiss ist neuer Vorsitzender des BWGV-Verbandsrats

Helmut Gottschalk - Claus Preiss
Archiv

/

Claus Preiss (im Bild rechts), Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bühl, ist neuer Vorsitzender des Verbandsrats des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV). Der 60 Jahre alte Genossenschafter wurde am 6. April im Rahmen des Verbandstags des BWGV in Baden-Baden gewählt und tritt damit die Nachfolge von Helmut Gottschalk (65, im Bild links) an. Der langjährige Vorstandssprecher der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg hatte das oberste Aufsichtsgremium des Verbands seit 2008 angeführt und nicht mehr kandidiert, da er zum 1. Juli des Jahres in Ruhestand geht.

Der neue Verbandsratsvorsitzende Claus Preiss ist ein außerordentlich erfahrener und kompetenter Genossenschaftsbanker, dem Verbandsrat des BWGV beziehungsweise seines badischen Vorgängerverbands BGV gehört er bereits seit dem Jahr 2005 an, seit 2012 als einer der stellvertretenden Vorsitzenden. Die Volksbank Bühl, bei der Preiss schon von 1973 bis 1976 seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte, führt er seit dem Jahr 2002 als Vorstandsvorsitzender an. Die Bank zählt zu den innovativsten und erfolgreichsten Genossenschaftsbanken in Deutschland. Preiss engagiert sich neben seinen Mandaten beim BWGV auch beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) sowie bei zahlreichen weiteren genossenschaftlichen und nicht-genossenschaftlichen Gremien und Organisationen innerhalb und außerhalb Baden-Württembergs.

Sein Amtsvorgänger Helmut Gottschalk war bereits seit dem Jahr 2003 Mitglied des BWGV-Verbandsrats beziehungsweise des Verwaltungsrats des württembergischen Vorgängerverbands WGV. In Gottschalks Amtszeit fällt unter anderem die erfolgreiche Fusion des Badischen und des Württembergischen Genossenschaftsverbands zum BWGV im Jahr 2009. Gottschalk, der bereits seit 1982 Vorstandsmitglied der Volksbank Herrenberg und ihrer Rechtsnachfolger und seit 1997 deren Vorstandssprecher ist, gilt als ausgewiesener und sehr erfahrener Experte in Sachen Bankgeschäft. Neben dem Amt beim BWGV engagiert sich der Vorstandssprecher der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg in zahlreichen weiteren genossenschaftlichen Unternehmen und Organisationen. Noch bis in das Jahr 2018 hinein ist er als Aufsichtsratsvorsitzender der DZ Bank AG in Frankfurt tätig, der Zentralbank der knapp 1.000 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland.

34.000 Menschen im Südwesten arbeiten für Genossenschaften

Der BWGV, der 2009 aus dem Badischen und dem Württembergischen Genossenschaftsverband hervorgegangen ist, hat gut 900 Mitglieder, davon rund 830 Genossenschaften mit nahezu 3,9 Millionen Einzelmitgliedern. Er prüft und berät seine Mitgliedsunternehmen und vertritt die Interessen der Genossenschaften im Südwesten gegenüber Verwaltung und Politik im Land, im Bund und auf europäischer Ebene. Auch die Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter von Genossenschaften zählt zu den Aufgaben des BWGV. Etwa 34.000 Menschen in Baden-Württemberg arbeiten für genossenschaftliche Unternehmen, darunter rund 3.000 Auszubildende. Weitere Informationen zu Genossenschaften finden Sie hier. Aktuelle Meldungen, Infos und Nachrichten zu den Genossenschaften gibt es auch auf dem BWGV-Twitter-Kanal unter https://twitter.com/genobw und in unserem Newsletter BWGV-Aktuell: https://www.wir-leben-genossenschaft.de/newsletter/.

Artikel versenden